#Impulse Talk – Sustainable UX

Happening Hamburg zu Gast bei der XING Puls-Gruppe UX Hamburg:

# Impulse Talk – Sustainable UX : Wie wir uns für eine nachhaltige Zukunft einsetzen können

Happening-Hamburg war zu Gast bei XING Puls I UX Hamburg. In Kooperation mit XING Puls I UX Hamburg wird regelmäßig die UX Community zusammengebracht.  Mit dem Thema „Sustainable UX – Wie wir uns für eine nachhaltige Zukunft einsetzen können“ geht das Meet-up in eine weitere Online-Runde.

# Über das Event

Mit der Corona-Pandemie sind wir aktuell ganz schön beschäftigt. Aber eigentlich ist die noch größere Challenge unserer Zeit eine andere: für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft zu sorgen. 

Es braucht mutige Menschen, schlaue Konzepte, psychologisches Know-How, um gute Lösungen zu entwickeln und das Verhalten der Menschen und ganzer Industrien langfristig zu verändern.

Was hat das mit UX zu tun? 

Kreativität, um die Ecke denken, gemeinsame Lösungsfindung und Empathie gehören zum Handwerkzeug von UXlern. Einige von uns versuchen bereits privat Dinge zu verändern, z.B. den eigenen CO2 Fußabdruck zu verringern oder weniger Müll zu erzeugen. Dabei unterschätzen wir eventuell, welchen Einfluss wir auch im Beruf auf eine nachhaltige Zukunft haben können.

Zum Beispiel könnten wir uns fragen, wie wir in unserer Rolle als UXler den CO2 Fußabdruck unserer digitalen Produkte verringern können. Oder wir könnten uns bewusst machen, welche Ideen und Produkte wir fördern und umsetzen sollten. 

Unsere SpeakerInnen beschäftigen sich bereits länger beruflich und privat mit dem Thema Nachhaltigkeit. Sie haben einen Weg gefunden, ihre privaten Werte mit ihrem Beruf zu vereinen und können uns mit ihrem Weg neue Perspektiven für unsere eigene Wirksamkeit aufzeigen.

Wir freuen uns sehr auf dieses Thema und sind gespannt auf alles, was sich nach dem Event daraus entwickelt.

# Speaker & Presentations

Speaker#1:  Jenny Steinhorst II Service Designer & Facilitator 

Titel: Probier´s mal mit Nachhaltigkeit: Wie lässt sich UX Know How für eine nachhaltige Zukunft einsetzen? 

Thema: happening-hamburg.de wurde 2019 gestartet, um Menschen in Hamburg mit Spaß und Begeisterung zu zukunftsfähigem Handeln zu bewegen. In kleinen und interaktiven Event-Formaten wird vermittelt, was Nachhaltigkeit bedeutet und wie das Themenfeld aktiv mitgestaltet werden kann. Ich möchte hier einen Einblick in unseren Weg und erste Erfahrungen geben. 

Jenny über sich selbst:  Wenn Altbewährtes nicht mehr funktioniert, erkunde ich gerne neue Wege – methodisch und inhaltlich, beruflich und privat. Ich bin begeistert von kreativen Problemlösungsprozessen und dem gemeinsamen Lernen im Team – und gebe diese Begeisterung z.B. als Workshop-Moderatorin gerne weiter. Nachhaltigkeit bedeutet für mich, die Welt etwas besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben – auch wenn das eine große Aufgabe ist, motiviert mich das in meinem Handeln.

Speaker#2: Thorsten Jonas II Director User Experience

Titel:  Can UX Designers safe the world? Or why it`s not enough to focus on the user.

Thema: Wir stellen den Nutzer in den Mittelpunkt. So verstehen und beschreiben wir uns als UX Designer. Aber, es ist an der Zeit, dass wir auch Verantwortung für die Dinge übernehmen, die über unsere Nutzer hinaus gehen. Welche Auswirkungen hat das Produkt eigentlich auf unsere Umwelt, andere Akteure oder unsere Zukunft?  Und was können wir in Hinblick darauf konkret tun bzw. wie können wir unseren Einfluss nutzen und für eine nachhaltigere Zukunft einsetzen? Dazu möchte ich mit euch einige Erfahrungen und Gedanken teilen.

Thorsten über sich selbst: Seit mehr als als 15 Jahren entwickle ich mit meinen Kunden digitale Produkte. Ich habe dabei u.a. für das ZDF, TUI Cruises oder die Tagesschau gearbeitet, spreche hier und da auf Konferenzen, unterstütze UX Designer als Mentor und … bin schon einmal eine Lokomotive gefahren.

+ Special Guest: Lubomila Jordanova II Founder & CEO of PlanA.Earth GmbH & Co-Founder of Greentech Alliance

Lubomila hat mit PlanA eine digitale Plattform entwickelt, die Unternehmen datengetrieben dabei hilft, ihren negativen Einfluss auf die Umwelt zu reduzieren und sich dem Ziel der CO2-Neutralität anzunähern. Zudem wird sie von ihrer neusten Co-Gründung berichten und Wege aufzeigen, wie ihr als UXler in der neuen Allianz selbst aktiv unterstützen könnt!